Wie lange dauert die Einnistungsblutung?

Dauer der EinnistungsblutungIm Vergleich mit der Regelblutung dauert die Einnistungsblutung meist wesentlich kürzer. Der Zeitraum der Eizelleneinnistung in der Gebärmutter dauert etwa 1-2 Tage – während dieser Zeit kann es zu leichten Blutungen kommen – meist nur in Form weniger Tropfen oder Schlieren. Eine Regelblutung dauert hingegen durchschnittlich etwa 3-5 Tage, eventuell sogar länger an. Zusätzlich erreicht die Regelblutung etwa um den 3. Tag ihren Höhepunkt bezüglich der ausgeschiedenen Blutmenge. Die Stärke der Einnistungsblutung hingegen wird im Verlauf nicht stärker, sondern bleibt konstant wenig.

Allgemeines zur Einnistungsblutung

Paare mit bestehendem Kinderwunsch erleben die Tage nach der vermeintlichen Befruchtung der Eizelle nicht selten als eine Gratwanderung zwischen Hoffen und Bangen – hat es endlich geklappt? Sind „wir“ schwanger?

Bemerkt die Frau dann eine Blutung so scheinen die Hoffnungen schnell zerstört. Eine Blutung UND eine intakte Schwangerschaft kann kaum in vernünftigen Zusammenhang gebracht werden. Warum aber kam die Blutung früher als erwartet, ist sehr schwach und dauert nicht so lange an wie eine normale Regelblutung? Begibt sich die Frau dann auf eine Suche im Internet stößt sie sehr schnell auf den Begriff Einnistungsblutung (auch Nidationsblutung genannt)…

Was versteht man unter einer Einnistungsblutung?

Infos zur EinnistungsdauerNicht immer muss eine Blutung ein Zeichen dafür sein, dass es mit der Schwangerschaft in diesem Zyklus nicht geklappt hat. In der Frühschwangerschaft kommt es während der Einnistung der Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut nicht selten zu einer geringen Blutung, die daraus resultiert, dass Blutgefäße leicht verletzt werden. Diese Blutung tritt im Gegensatz zur normalen Periodenblutung verfrüht auf, nämlich während der Zeit der Einnistung (Nidation) des Eis. Also etwa um den 4-6 Tag nach der Befruchtung. Die Blutungsmenge ist jedoch so gering, dass es nicht immer zu einer Blutung nach außen kommt und sie deshalb nicht von allen Frauen bemerkt wird.

Sieht eine Einnistungsblutung farblich genauso aus wie eine Regelblutung?

Dauer & EinnistungHinsichtlich der Farbe kann ebenfalls meist zwischen einer Einnistungsblutung oder einer normalen Regelblutung unterschieden werden. Während bei der Einnistungsblutung hellrotes Blut abgeht, ist das Menstruationsblut meist dunkelrot bis bräunlich.

Trotz bestimmter Kennzeichen wie Farbe, Stärke, Dauer und Zeitpunkt des Auftretens fällt die Unterscheidung zwischen einer verfrühten Regelblutung, Zwischenblutung oder Einnistungsblutung nicht immer leicht. Aus diesem Grund sollte eine vermeintliche Einnistungsblutung nicht als sicheres Zeichen einer Schwangerschaft gewertet werden. Erst ein Schwangerschaftstest oder eine Untersuchung beim Gynäkologen/bei der Gynäkologin gibt Gewissheit, ob sich der Kinderwunsch erfüllt hat.